Willkommen auf unserer Homepage

Wir möchten die Möglichkeit geben, die Türkei von seiner schönsten Seite kennenzulernen.

Die Selimiye-Moschee in Edirne

Die beeindruckenste Moschee ist die Selimiye in Edirne, ein absolutes Meisterwerk mit insgesamt 999 Fenstern und einem raffiniert ausgeklügelten Belüftungssystem. Die Minaretten sind 71 m hoch und zu den drei Galerien führen separate Aufgänge.

Sie wurde zwischen 1569 und 1575 von dem genialen Baumeister Mimar Sinan im Alter von über 80 Jahren erbaut.

Sie legt Zeugnis ab von den damaligen technologischen Möglichkeiten.

Wissenswertes über die Süleymaniye-Moschee in Istanbul

Mimar Sinan, seiner Zeit voraus...

Sinan ist neben seinem Wirken als Architekt ein Genie der Städteplanung; er bettet sein Werk in die bauliche Umgebung. Bevor er mit dem Bau seines Werkes beginnt, untersucht er sehr genau die Bodenverhältnisse. Wenn es sein muss, lässt er Bohrlöcher graben und Pfähle in den Boden setzen. Für ihn bedeutet ein stabiles Bauwerk nicht, dass es dicke Gemäuer, kleine Fenster hat und flach ist. Im Gegenteil, ein Bauwerk muss aus leichten Materialien bestehen, eine große Kuppel besitzen und lichtdurchflossen sein.

Zunächst löst er das Problem der Feuchtigkeit im Boden; und noch mehr: damit die Steine durch die Feuchtigkeit nicht verrotten, erhält das Fundament an geeigneten Stellen 'Vorhöfe'. Die Temperaturdifferenzen im Sommer und Winter beachtet er.
 

Ein Viadukt, von Mimar Sinan erbaut

Die vielleicht schönste Moschee in Istanbul ist die Blaue Moschee oder Sultan-Ahmet-Moschee.

Sie wurde zwischen 1609 und 1616 von dem Architekten Sedefkâr Mehmet Aga erbaut.

Diese Moschee weist insgesamt sechs Minarette auf. Sie liegt direkt gegenüber der Hagia Sophia.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hakan Takil